Charlottenburg

Autoschlüssel geraubt und dann Mietwagen gestohlen

Nachdem ein 37-Jähriger seinen Mietwagen geparkt hatte, ist er auf dem Fußweg überfallen worden. Dabei attackierten ihn die Täter mit Reizgas und schlugen ihm mehrmals gegen den Kopf.

Drei bislang noch unbekannte Täter sollen nach Angaben der Polizei in der Nacht zu Dienstag einen Mann in Charlottenburg überfallen und anschließend das von ihm genutzte Mietauto gestohlen haben. Erste Ermittlungen ergaben, dass der 37-Jährige kurz vor Mitternacht einen gemieteten „Mercedes“ an der Quedlinburger Straße geparkt hatte. Auf seinem anschließenden Weg zu Fuß in Richtung Ilsenburger Straße stellten sich ihm plötzlich drei Männer in den Weg. Zwei Täter sollen den Mann festgehalten haben, während ihn der dritte Unbekannte mit einem Messer bedroht haben soll. Er forderte Geld.

Der Überfallene wehrte sich und übergab kein Geld. Daraufhin sollen ihn die drei Männer durchsucht haben und ihm die Geldbörse und den Autoschlüssel geraubt haben. Als sich der 37-Jährige weiter wehrte, sollen ihn die drei Männer mehrmals gegen den Kopf geschlagen und mit Reizgas attackiert haben.

Anschließend stahl das Trio den Mietwagen und flüchtete. Der Angegriffene erlitt Kopfverletzungen und Augenreizungen. Rettungssanitäter brachten ihn in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern nach Angaben einer Polizeisprecherin an.