Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Dienstag in Berlin

Berlin schläft nie. Auch nachts passiert in der Hauptstadt ähnlich viel wie am Tag. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder.

Tötungsdelikt: Ein 70 Jahre alter Mann hat am Dienstagmorgen die Polizei in seine Wohnung an der Cicilienstraße in Marzahn gerufen. Er gab an, seine 48 Jahre alte Frau getötet zu haben. Tatsächlich fanden die später eintreffenden Beamte die Leiche der Frau. Die Hintergründe sind unklar.

Unfalltote: Eine 68 Jahre alte Fußgängerin ist am Dienstagmorgen gegen 7.45 Uhr bei einem Unfall in Lichtenberg getötet worden. Sie hatte die Fahrbahn der Landsberger Allee überqueren wollen, als sie von einem Auto erfasst wurde. Alle Reanimationsversuche blieben erfolglos, die Frau starb gegen 8 Uhr an der Unfallstelle. Der Fahrer erlitt einen Schock.

Unbekannter bedroht Frau mit Schusswaffe: In der Rüdigerstraße in Lichtenberg hat ein bislang unbekannter Täter am Montagabend eine 39-jährige Frau überfallen. Der Mann näherte sich nach Angaben der Polizei der Frau gegen 18.50 Uhr von hinten, riss ihr die Kopfhörer runter und hielt ihr eine Schusswaffe an den Kopf. Dann entriss er ihr die Handtasche und flüchtete mit seiner Beute. Die Frau überstand den Überfall unverletzt.

Überfall auf Getränkemarkt: Ein maskierter und bewaffneter Mann hat am Montagabend einen Getränkemarkt am Haselhorster Damm im gleichnamigen Ortsteil in Spandau überfallen. Der Maskierte betrat das Geschäft gegen 20 Uhr, bedrohte die 41 Jahre alte Geschäftsinhaberin mit einer Schusswaffe und forderte die Tageskasse. Mit dem Geld flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Mann bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt: Ein 57-jähriger Mann wurde am Montagabend um 19.15 Uhr beim Überqueren der Invalidenstraße in Moabit von einem Smart angefahren und lebensgefährlich verletzt. Die 27 Jahre alte Fahrerin des Kleinwagens fuhr die Invalidenstraße in Richtung Alt-Moabit entlang. Dabei muss sie den Passanten übersehen haben. Die Invalidenstraße war am Montagabend zwischen Lehrter Straße und der Straße Alt-Moabit für zweieinhalb Stunden in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt.

Auto erfasst Fußgänger: Beim Abbiegen von der Wilkestraße in Tegel in eine Sackgasse am Tegeler Hafen wurde am Montag gegen 17.25 Uhr ein Mann verletzt. Eine 45-jährige Autofahrerin übersah den 39 Jahre alten Fußgänger und erfasste ihn mit ihrem VW. Der Mann erlitt Verletzungen am Kopf, Rumpf und an einer Hand. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Autoschlüssel geraubt und Auto gestohlen: Drei bislang noch unbekannte Täter sollen nach Angaben der Polizei in der Nacht zu Dienstag einen Mann in Charlottenburg überfallen und anschließend das von ihm genutzte Mietauto gestohlen haben. Bei dem Straßenüberfall wurde der 37-Jährige mit Reizgas attackiert und ihm mehrmals gegen den Kopf geschlagen. Rettungssanitäter brachten ihn in ein Krankenhaus zur ambulanten Behandlung.

Zwei Kinder nach Einbruch festgenommen: Am Montagnachmittag gegen 14.10 Uhr hatte ein aufmerksamer Anwohner einen Jungen und ein Mädchen dabei beobachtet, als sie die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Schwedler Straße in Grunewald aufhebelten. Bei dem Einbruchversuch lösten die zwei 12-jährigen Kinder die Alarmanlage aus und flüchteten. Der 41 Jahre alte Zeuge folgten den beiden, alarmierte die Polizei und informierte die Beamten über die Fluchtrichtung. Die Polizisten stellten die zwei verdächtigen Kinder noch in Tatortnähe. Anschließend übergaben die Beamten die 12-Jährigen dem Kindernotdienst. Die weiteren Ermittlungen hat das Einbruchskommissariat der Polizeidirektion 2 übernommen.

Verkehrsmelder

Staustellen

Köpenick: Im Bereich des Straßenzuges An der Wuhlheide sowie der Bahnhofstraße ist ab 17 Uhr mit Beeinträchtigungen durch Anreise- und Parksuchverkehr wegen des traditionellen Weihnachtssingens (Beginn 19 Uhr) im Stadion An der Alten Försterei zu rechnen.

Friedrichshain: Ab 17.30 Uhr wird aufgrund eines Eishockey-Bundesligaspiels in der O2World (Beginn 19.30 Uhr) ein erhöhtes Verkehrsaufkommen im Bereich der Mühlenstraße, Warschauer Straße und Stralauer Allee erwartet.

Prenzlauer Berg: Wegen einer Sportveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle (19 Uhr) kann es im Bereich Schönhauser Allee, Gaudystraße, Eberswalder Straße ab 17.30 Uhr zu Behinderungen kommen. Es wird empfohlen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Neukölln: Auf der Sonnenallee gibt es wegen Bauarbeiten in beiden Fahrtrichtungen zwischen Saalestraße und Dammweg bis Ende 2016 Fahrstreifenverschwenkungen.

Gesundbrunnen: Die Pankstraße ist in beiden Richtungen in Höhe Wiesenstraße bis Ende Januar 2015 von zwei auf einen Fahrstreifen reduziert.

Mitte: Die Friedrichstraße ist bis Ende Januar 2015 in in beiden Richtungen zwischen Behrenstraße und Unter den Linden vollständig gesperrt.

Marzahn: Auf der Landsberger Allee ist stadteinwärts an der Kreuzung Blumberger Damm bis Mitte Januar 2015 kein Linksabbiegen möglich, die Fahrbahn ist dort von vier auf zwei Fahrstreifen reduziert.

Wetter

Der Himmel ist am Dienstag stark bewölkt, und zeitweise fällt Regen.

Das Wetter in Berlin - immer aktuell

Termine

>> Zehn Tipps, was Sie am Dienstag nicht verpassen dürfen <<