Charlottenburg/Kreuzberg

Zwei Seniorinnen brutal überfallen - Polizei sucht Zeugen

Zwei alte Damen sind in Charlottenburg und in Kreuzberg brutal ausgeraubt worden. Eine der Frauen zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Die Polizei sucht Zeugen.

In Charlottenburg ist eine 80-jährige Frau Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden. Die Seniorin musste mit zahlreichen Verletzungen am ganzen Körper in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Wie eine Polizeisprecherin am Montag mitteilte, war die Frau am Sonntagabend gerade auf dem Heimweg, als sie gegen 18.15 Uhr am Klausingring von einem bislang unbekannten Täter angegriffen wurde. Der Mann entriss ihr so heftig die Handtasche, dass die Seniorin stürzte und sich dabei die zum teil schweren Verletzungen zuzog.

Während der Täter unerkannt mit seiner Beute entkommen konnte, alarmierten Augenzeugen des Geschehens Polizei und Feuerwehr. Nach einer Erstbehandlung am Tatort wurde die Frau von den Rettungskräften zur stationären Behandlung in die Klinik gefahren.

Polizei fahndet mit Fotos

Im Zusammenhang mit einem weiteren Raubüberfall auf eine Seniorin fahndet die Polizei jetzt mit Hilfe von Fotos nach dem nicht minder brutalen Täter. Dem bislang ebenfalls noch unbekannten Mann fiel am 4 Oktober dieses Jahres eine 90-jährige Frau in Kreuzberg zum Opfer.

Gegen 10.10 Uhr hatte die damals 90-Jährige gemeinsam mit dem späteren Täter den Aufzug eines Wohnhauses an der Bergfriedstraße betreten. Während der Fahrt griff er der Frau an den Hals, woraufhin es zwischen beiden ein Gerangel gab.

Als der Fahrstuhl anhielt, stieg der Angreifer aus und entfernte sich. Die Rentnerin begab sich anschließend in ihre Wohnung. Kurz darauf klingelte es an ihrer Wohnungstür. Als sie die Tür öffnete, wurde sie von einem Mann, offenbar der gleiche, der sie zuvor im Lift angegriffen hatte, in das Wohnzimmer gedrängt. Dort riss ihr der Räuber die hochwertige Kette vom Hals. Anschließend flüchtete der Kriminelle mit seiner Beute. Die heute 91-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt.

Am Montag hat die Polizei zu dem Vorfall Bilder aus einer Überwachungskamera veröffentlicht und fragt dazu:

Wer kann Angaben zur Identität des Räubers oder zu dessen Aufenthaltsort machen? Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5 an der Jüterboger Straße in Kreuzberg unter der Telefonnummer 4664-573 100 entgegen. Zeugen klönen sich auch bei jeder anderen Polizeidienststelle oder bei der Internetwache der Berliner Polizei melden. Ein Bild des Täter kann auf der Internetseite der Berliner Polizei eingesehen werden.