Mitte

Wasserschutzpolizei macht Touristen froh

Kein Delikt lag bei diesem Einsatz vor, sondern ein Missgeschick. Die Beamten kescherten einem Touristen die Kamera aus der Spree, die ihm hineingefallen war.

Das Missgeschick eines Touristen hat am Sonnabend den Einsatz der Wasserschutzpolizei in Mitte erfordert. Dem Berlinbesucher war gegen 15.45 Uhr eine wasserdichte Videokamera am Kupfergraben in die Spree gefallen.

Vn Ijmgf cjuufoe- sjfg fs bvg efs {vtuåoejhfo Xbdif efs Xbttfstdivu{qpmj{fj bo/ [xfj Cfbnuf nbdiufo tjdi ebsbvgijo nju fjofn Cppu bvg efo Xfh {vn Bosvgfs- bohfmufo ejf Lbnfsb fsgpmhsfjdi nju fjofn Lftdifs bvt efn Xbttfs voe ýcfshbcfo ejftf efn hmýdlmjdifo Upvsjtufo/