Berlin-Moabit

Autofahrer kracht in Apotheke - Fußgänger stirbt

Ein Autofahrer wollte in Moabit einem Wagen ausweichen, der wendete. Dabei geriet er auf den Gehweg und landete in einer Apotheke. Sein Fahrzeug erfasste einen Fußgänger, der tödlich verletzt wurde.

Bei einem schweren Unfall in Moabit ist am frühen Dienstagabend ein Mensch ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei wollte gegen 18 Uhr ein Smart-Fahrer vor der Kreuzung an der Straße an der Turmstraße / Ecke Ottostraße einem vor ihm wendenden Autofahrer ausgewiechen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Das Fahrzeug geriet auf den Gehweg und prallte gegen die Fensterfront einer Apotheke. Dabei wurde ein 69 Jahre alter Fußgänger erfasst. Der Mann erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.