Charlottenburg/Zehlendorf

Polizisten nehmen vier Taschendiebe fest

Die Polizei hat mehrere Diebe festgenommen, die nach der gleichen Methode vorgingen: Sie lenkten Lokalgäste ab, um deren Smartphones zu stehlen.

Am Freitagnachmittag haben Polizisten vier Taschendiebe in Charlottenburg und Zehlendorf festgenommen.

Während eines Sondereinsatzes fielen gegen 14.40 Uhr den Beamten zuerst zwei 17 und 19 Jahre alte Tatverdächtige an der Kantstraße auf, als diese einem 43-jährigen Lokalgast sein auf dem Tisch liegendes Handy stahlen. Dazu verdeckten die beiden den Tisch und lenkten ihr Opfer ab. Die Ermittler nahmen die beiden noch in Tatortnähe fest und gaben das Telefon seinem Besitzer zurück.

Wenig später beobachteten die Polizisten zwei 52 und 53 Jahre alte Männer, die an der Clayallee mit der gleichen Masche versuchten, Lokalgäste zu bestehlen. Hier griffen die Fahnder zu und nahmen beide fest. Die vier Festgenommenen wurden für das Landeskriminalamt eingeliefert, das die weiteren Ermittlungen führt.