Wedding

Polizei sucht aggressive Parfümdiebe mit Fotos

Drei Männer hatten im September Parfümflaschen aus einer Drogerie in Wedding gestohlen. Einer der Täter verletzte den Ladendetektiv mit einem Elektroschocker.

Foto: Polizei Berlin

Mit Bildern einer Überwachungskamera bittet die Kriminalpolizei um Mithilfe bei der Identifizierung von drei Tätern. Die Männer im geschätzten Alter zwischen 18 und 28 Jahren betraten am Freitag, dem 5. September, gegen 17.30 Uhr eine Drogeriefiliale in der Weddinger Müllerstraße.

Der Haupttäter entnahm aus den Regalen mehrere Parfüme und verstaute sie in einer Sporttasche. Beim Verlassen des Geschäfts sprach ihn der 46-jährige Ladendetektiv auf den Diebstahl an. Der Unbekannte zog daraufhin einen Elektroschocker und setzte ihn gegen den Angestellten ein.

Der 46-Jährige stürzte zu Boden. Der Täter und seine beiden Komplizen, die nicht in die Tathandlung eingegriffen hatten, flüchteten danach aus dem Geschäft. Der Ladendetektiv erlitt bei dem Zwischenfall Verbrennungen sowie Prellungen und kam zur Behandlung in eine Klinik.

Der Haupttäter ist 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und hatte eine Glatze. Am Kinn deutete sich ein rötlicher Bart ab. Er sprach Deutsch, war mit einer dunkelgrauen Jacke sowie dunklen Schuhen mit weißer Sohle bekleidet und trug eine schwarze Sporttasche. Er hat ein Tattoo im Nacken. Die beiden Begleiter sind vermutlich türkischer oder arabischer Herkunft.

Die Polizei fragt: Wer kennt den oder die Täter und kann Angaben zu deren Aufenthaltsort oder Identität machen? Wer hat die Tat beobachtet oder kann etwas zum Fluchtweg der Männer sagen? Hinweise nimmt das Raubkommissariat der Direktion 3 in der Perleberger Straße 61a in Moabit unter der Telefonnummer 4664 - 373 156 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.