Frankfurt (Oder)

Bundespolizei entdeckt 22 Kilo illegale Polenböller

22 Kilo unerlaubt aus Polen eingeführte Feuerwerkskörper haben Bundespolizisten in Frankfurt (Oder) sichergestellt. Die 1780 Polen-Böller wurden im Kofferraum eines Wagens aus Sachsen-Anhalt gefunden.

22 Kilo unerlaubt aus Polen eingeführte Feuerwerkskörper haben Bundespolizisten am Dienstag in Frankfurt (Oder) sichergestellt. Die 1780 sogenannten Polen-Böller verschiedener Marken fanden die Beamten im Kofferraum eines Wagens aus Sachsen-Anhalt. Zwei der vier Insassen gaben an, die Knaller zuvor in Polen gekauft zu haben.

Sie verfügten nicht über das in Deutschland erforderliche Prüfzeichen und hätten daher auch nicht über die Grenze gebracht werden dürfen. Die beiden 38- und 39-jährigen Männer müssen sich nun wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten.