Treuenbrietzen

Verkäufer schlägt Räuber mit Zeitungsständer nieder

Ein 54-jähriger Verkäufer hat in Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) einen Räuber mit einem Zeitungsständer zur Strecke gebracht und der Polizei übergeben.

Ein 54-jähriger Verkäufer hat in Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) einen Räuber mit einem Zeitungsständer zur Strecke gebracht und der Polizei übergeben. Der 20-jährige Hesse war am Mittwoch mit gezücktem Messer in ein Geschäft gestürmt und hatte von dem 54-Jährigen Bargeld verlangt.

Dieser dachte aber gar nicht daran, sondern schnappte sich einen Zeitungsständer und schlug auf ihn ein, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Der getroffene Räuber verlor kurzzeitig die Orientierung. Diesen Moment nutzte der 54-Jährige und überwältigte ihn.

Zusammen mit einem Kunden sorgte der Verkäufer dafür, dass der 20-Jährige nicht fliehen konnte. Der junge Hesse soll einem Haftrichter vorgeführt werden.