Wilmersdorf

Fußballspiel nach Schlägerei abgebrochen

Nach einer Schlägerei auf dem Platz hat der Schiedsrichter ein Fußballspiel der Kreisliga A in Wilmersdorf abgebrochen.

Nach einer Schlägerei auf dem Platz hat der Schiedsrichter ein Fußballspiel der Kreisliga A in Wilmersdorf abgebrochen. In der Begegnung zwischen der zweiten Mannschaft des 1. FC Wilmersdorf und dem 1. Traber FC Mariendorf hatte ein 22-jähriger Wilmersdorfer gegen 17.10 Uhr einem 27-jährigen Gegenspieler ins Gesicht geschlagen, nachdem dieser ihn mehrfach beleidigt haben soll.

Als ein 31-jähriger Wilmersdorfer schlichten wollte, wurde er von beiden Kontrahenten und drei auf den Platz stürmenden Zuschauern attackiert. Daraufhin brach der Schiedsrichter das Spiel ab. Als die alarmierte Polizei eintraf, befanden sich beide Mannschaften bereits in der Kabine. Der 22-Jährige und der 31-Jährige zogen sich bei der Schlägerei Verletzungen zu.