Reinickendorf

Räuber überfallen Supermarkt

Zwei maskierte Räuber haben einen Supermarkt im Märkischen Viertel überfallen. Dabei feuerte einer der beiden aus einer Schreckschusspistole. Eine Kassiererin wurde leicht verletzt.

Mit einer Schreckschusspistole hat ein Räuber am Freitagmorgen auf die Mitarbeiterin eines Supermarktes in Berlin geschossen. Die 19-jährige Kassiererin wurde leicht am Bauch verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, betrat der maskierte Täter zusammen mit einem Komplizen gegen 7 Uhr den Laden im Eichhorster Weg im Märkischen Viertel. Die beiden Räuber bedrohten die junge Frau und blockierten den Ausgang. Als die Mitarbeiterin anfing zu schreien, schoss der eine Mann auf sie. Das Duo flüchtete ohne Beute.