Kreuzberg

Brände in Parkhaus und auf Cuvrybrache

Foto: Jakob Hoff

Gleich zwei Brände haben die Feuerwehr am Donnerstagabend beschäftigt.

Zunächst war ein Brand in einem Parkhaus in der Kreuzberger Ritterstraße ausgebrochen. Wie die Polizei auf Anfrage bestätigte, sei dort unter anderem ein Fahrzeug in Flammen aufgegangen. Andere Berichte sprachen von bis zu vier Autos, die Feuer gefangen hatten. Die genaue Brandursache war am Abend noch unklar. Menschenleben seien nicht in Gefahr gewesen, es sei auch niemand verletzt worden, so die Polizei.

Kaum sei der Brand gelöscht gewesen, habe die Feuerwehr allerdings sofort zum nächsten Einsatz weiterfahren müssen. Auf der Cuvrybrache waren drei Hütten in Brand geraten. Augenzeugen zufolge schlugen die Flammen bis zu zehn Meter hoch. Die Feuerwehr konnte auch hier das Feuer löschen. Noch unklar ist, wie hoch der Schaden ist. Verletzt wurde auch hier niemand.