Oranienburg

Brandstiftung in Mietshaus - 34 Bewohner gerettet

Unbekannte Täter haben in Germendorf bei Oranienburg in einem Mehrfamilienhaus einen Kellerverschlag in Brand gesteckt. 34 Bewohner mussten in der Nacht zu Mittwoch aufgrund der starken Rauchentwicklung von der Feuerwehr aus dem Haus geholt werden, teilte die Polizei in Neuruppin mit.

Fünf Kinder im Alter zwischen zwei Monaten und acht Jahren mussten mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht werden. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Fünf Hausbewohner konnten nach Abschluss der Löscharbeit nicht in ihre Wohnungen zurückkehren. Sie wurden in Notunterkünften untergebracht. Angaben zur Schadenshöhe machte die Polizei nicht.