Brandenburg

37-Jähriger bei Rennen von eigenem Quad erschlagen

Ein 37-jähriger Mann ist in Jänschwalde am Rande einer Motorsportveranstaltung gestürzt und von seinem eigenen Quad erschlagen worden. Wie die Polizei am Sonntag in Cottbus mitteilte, wollte der 37-Jährige am Samstag in einem Rennen eine Bergkuppe passieren. Dabei ist er vorn über das Quad gestürzt. Er fiel so unglücklich, dass die Maschine direkt auf dem 37-Jährige stürzte.

Trotz Reanimationsversuchen starb der Mann noch an der Unfallstelle.