Buch

Patienten in Klinik bestohlen - Polizei sucht Diebin mit Bildern

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus Überwachungskameras bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Identifizierung einer Diebin.

Die Frau steht im Verdacht, am 23. Juli 2014 zwischen 10 Uhr und 11.30 Uhr aus Patientenzimmern eines Klinikums an der Schwanebecker Chaussee in Buch Schmuck sowie zwei Geldbörsen inklusive der darin befindlichen EC-Karten gestohlen zu haben.

Dabei hatte die Unbekannte abgewartet, bis die Zimmer für kurze Zeit unbeaufsichtigt waren. Unmittelbar nach den Diebstählen hatte die Frau dann an einem nahe gelegenen Geldautomaten 1000 Euro vom Konto einer Geschädigten abgehoben. Weitere 500 Euro hatte die Frau jeweils bei Abhebungen an zwei Geldautomaten am darauf folgenden Tag in Steglitz erbeutet.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kommt die Frau auch für weitere Diebstähle in der Vergangenheit in Betracht.

Die Frau ist etwa 45 bis 55 Jahre alt und hatte zur Tatzeit halblange, dunkelblond gefärbte Haare. Sie trug eine Brille und hatte auf dem rechten Unterarm eine auffällige, etwa 5 x 10 Zentimeter große Tätowierung. Bekleidet war die Tatverdächtige mit einer hellen Hose, einem dunklen T-Shirt und weißen Sandalen. Markant war der Aufdruck auf ihrem T-Shirt mit den grauen aufgedruckten Großbuchstaben „CU“. Sie trug eine große dunkelblaue Tasche mit längeren Trageriemen mit sich.

Die Polizei fragt:

- >>> Wer kennt die Frau auf den Fotos? <<<

- Wer kann Angaben zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort machen?

- Wer hat die Diebstähle beobachtet?

Hinweise nehmen die Ermittler des Abschnitts 14 in der Berliner Allee 210 in 13088 Berlin- Weißensee unter der Telefonnummer (030) 4664- 114 700 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.