Oberhavel

Kinder auf Bahngleisen lösen Polizeieinsatz aus

Zwei Kinder auf Bahngleisen haben im Landkreis Oberhavel einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Ein Lokführer hatte am Mittwoch das 13-jährige Mädchen und den 14-jährigen Jungen auf der Zugstrecke zwischen Hennigsdorf und Schönwalde entdeckt, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Die Strecke wurde sofort gesperrt. Ein Polizeihubschrauber suchte nach den Kindern. Die Polizei fand sie dann einer Gleisstelle, die häufig verbotenerweise überquert wird, um den Weg zwischen Hennigsdorf und Bötzdorf abzukürzen.

Erst vergangene Woche hatten zwei 13-jährige Mädchen auf den Gleisen zwischen Tegel und Schulzendorf ein Selfie gemacht und eine ankommende S-Bahn zu einer Notbremsung gezwungen. Die Polizei warnt eindringlich vor dem unberechtigten Betreten von Bahngleisen. Dort bestehe Lebensgefahr.