Brandenburg

Mit vier Promille in den Straßengraben

Mit fast vier Promille ist ein 40 Jahre alter Autofahrer bei Oderberg (Barnim) im Straßengraben gelandet.

Laut Polizei blieb er dabei unverletzt. Der Mann hatte sich den Angaben vom Montag zufolge angetrunken in der Nacht zu Sonntag hinters Steuer gesetzt und zunächst einen Telefonmast gerammt. Mit seinem demolierten Auto setzte er seine Fahrt fort. Weit kam der Mann allerdings nicht, weil er immer wieder von der Fahrbahn geriet. Am Ende fuhr er mit seinem Wagen in ein Maisfeld und landete schließlich im Graben. Seinen Führerschein ist der 40-Jährige vorerst los. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.