Reinickendorf

32-Jähriger zündet Bauplane an 14-stöckigem Wohnhaus an

Ein mutmaßlicher Brandstifter ist am Freitagmorgen im Märkischen Viertel in Reinickendorf festgenommen worden. Der 32-Jährige soll die Kunststoffverhüllung eines Baugerüsts an einem 14-geschossigem Wohnhaus am Senftenberger Ring in Brand gesetzt haben. Nach Angaben der Feuerwehr, konnten die Einwohner des Wohnhauses die Flammen noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte löschen.

Der mutmaßliche Brandstifter wurde nach Zeugenhinweisen in Tatortnähe festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Gegen den Mann wird bereits wegen einer Brandstiftung vom 4. August 2014 ermittelt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Ein größerer Schaden konnte durch das schnelle Handeln der Mieter verhindert werden.