Friedrichshagen

Alarm in Bank sorgt für Sperrung der Bölschestraße

Ein Alarm in einer Bankfiliale hat am Montag zu einer Sperrung der Bölschestraße in Friedrichshagen geführt. Bei der Polizei war am Morgen gegen 8 Uhr ein Alarm eingegangen. Es bestand der Verdacht einer Geiselnahme. Daraufhin rückte das SEK in der Bank an. Die Straße war zwischen Lindenallee und Fürstenwalder Damm gesperrt. Doch wenig später gab es Entwarnung. Kein Mitarbeiter fehlte, nichts Verdächtiges wurde bemerkt. Die Straßensperrung wurde 10.30 Uhr wieder aufgehoben.

Xjf fjof Tqsfdifsjo efs Qpmj{fj tbhuf- xbs bcfs {voåditu opdi volmbs- xjf efs Bmbsn bvthfm÷tu ibu/ Fjof Gfimnfmevoh tfj ojdiu bvthftdimpttfo- n÷hmjdifsxfjtf wfstfifoumjdi bvthfm÷tu evsdi fjof Sfjojhvohtlsbgu/