Prenzlauer Berg

Kneipenbesucher beleidigt Passanten rassistisch

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin hat am Sonntagabend die Ermittlungen zu einer rassistischen Beleidigung in Prenzlauer Berg übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen lief ein 39-Jähriger gegen 18.30 Uhr gemeinsam mit seiner Frau und Bekannten in der Husemannstraße an einer Kneipe vorbei. Vor der Gaststätte saß eine Gruppe, aus der heraus ein Mann den Fußgänger aufgrund seiner Hautfarbe beleidigte. Die hinzugerufenen Polizeibeamten überprüften die Personalien des 43-jährigen Tatverdächtigen. Anschließend wurde der Mann wieder entlassen.