Mitte

Obdachloser ausgeraubt - Drei Festnahmen

Polizisten haben am Sonnabendmittag in Mitte drei Männer festgenommen, die einen wohnungslosen Mann ausgeraubt hatten. Gegen 12 Uhr sprach das Trio in der Rathausstraße in einer Einkaufspassage den Obdachlosen an und forderte Alkohol, Geld und Pfandflaschen.

Da der 49-Jährige die Sachen nicht rausgeben wollte, schlugen die drei ihn gegen Kopf, Rippen und traten ihn. Als das Opfer anfing, um Hilfe zu rufen, setzten sie ihn in einen Einkaufswagen, in dem der Wohnungslose seine persönlichen Sachen aufbewahrte, und transportierten ihn in eine nahegelegene Grünanlage.

Dort schlugen sie ihn weiter, bis die von Zeugen alarmierten Polizisten eintrafen und die Männer im Alter von 35, 33 und 30 Jahren festnahmen. Sie wurden für das Raubkommissariat der Direktion 3 eingeliefert. Der Obdachlose erlitt leichte Verletzungen im Gesicht und am Körper. Er lehnte eine Behandlung in einem Krankenhaus ab.