Spandau

Autofahrerin verursacht betrunken schweren Unfall

Nach einem Verkehrsunfall am Dienstagabend musste eine 58-jährige Frau ihren Führerschein der Polizei aushändigen, anschließend musste sie zu einer Blutentnahme. Vermutlich unter Alkoholeinfluss hatte sie einen folgenschweren Autounfall in Spandau verursacht. Die Autofahrerin fuhr mit ihrem Peugeot gegen 20 Uhr die Straße Am Pichelssee im Ortsteil Wilhelmstadt in Richtung Heerstraße. Aus noch unbekannter Ursache verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, stieß gegen einen am linken Fahrbahnrand geparkten Peugeot, der durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Volvo geschoben wurde.

Die Frau muss so schnell unterwegs gewesen sein, dass ihr Auto durch den Zusammenprall auf die rechte Seite kippte und gegen einen geparkten VW rutschte. Dort kam das Auto schließlich zum Stillstand. Nach Angaben der Polizei war die Frau offenbar nicht angeschnallt, wurde daher im Fahrzeuginnenraum herumgeschleudert. Sie erlitt schwere Verletzungen am Kopf, Rumpf und an den Armen. Sie wurde stationär in einer Klinik aufgenommen.