Wedding

Hehler mit Diebesgut aus Brandenburger Einbruch gefasst

Polizeibeamte nahmen Freitag Nachmittag in Wedding drei Männer fest, die im Verdacht stehen, gestohlene Gegenstände verkauft und sich damit der Hehlerei schuldig gemacht zu haben. Ein Polizist in zivil bemerkte gegen 17.30 Uhr in der Müllerstraße einen "Opel", der mit drei Insassen besetzt war und offenbar suchend umher fuhr. Als der Wagen schließlich vor einem An- und Verkauf Geschäft hielt, beobachtete der Polizist die drei Männer weiter und sah wenig später, wie einer von ihnen an den Kofferraum ging, dort aus mehreren Kameras eine wählte und diese in dem Geschäft verkaufte. Durch weitere Polizeibeamte wurde wenig später das Fahrzeug angehalten und überprüft. Im Kofferraum fanden die Beamten diverse Gegenstände, die aus einem Einbruch am Vormittag in Brandenburg stammten. Eine Überprüfung ergab, dass auch die Kamera, die das Trio kurz zuvor in dem Geschäft verkauft hatte, gestohlen war. Die beiden 18-Jährigen und der 22-Jährige wurden vorläufig festgenommen. Bei dem 22-Jährigen fanden die Beamten in seinen Socken zusätzlich noch eine aus dem Einbruch stammende Speicherkarte und eine Kreditkarte.