Friedrichshain

Opfer brutal gegen den Kopf getreten

Ein 35-jähriger Mann ist in der Nacht zu Sonnabend in Friedrichshain brutal zusammengeschlagen worden. Der Mann wurde bewusstlos mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der mutmaßliche 21-jährige Täter konnte festgenommen werden. Wie die Polizei aufgrund von Zeugenaussagen mitteilte, sei das Opfer Freitag Nacht gegen 22.30 Uhr auf der Warschauer Brücke zusammengeschlagen worden. Der Tatverdächtige soll gegen den Kopf des am Boden liegenden Mannes getreten haben. Alarmierte Polizisten konnten den mutmaßlichen Täter aus einer Gruppe von etwa 20 Personen heraus festnehmen. Details wurden bislang nicht genannt. Die Hintergründe der Tat sind bisher völlig unklar.