Marzahn

Jugendliche schlagen auf Schlafenden in S-Bahn ein

In der Nacht zu Dienstag ist eine Gruppe Jugendlicher scheinbar grundlos auf einen Fahrgast in der S-Bahn losgegangen. Zusammen schlugen und traten sie auf ihr Opfer ein, sodass der Mann im Krankenhaus behandelt werden musste.

Zwischen den S-Bahnhöfen Friedrichsfelde Ost und Biesdorf randalierten fünf unbekannte Jugendliche in der S-Bahn der Linie 5. Als sie gegen 1.35 Uhr an einem schlafenden Reisenden vorbeiliefen, gingen sie auf ihn los. Die Gruppe schlug und trat ohne ersichtlichen Grund auf den 24 Jahre alten Mann aus Altglienicke ein.

Auch als er zu Boden ging, ließen die Jugendlichen nicht von ihm ab. Laut Zeugenaussagen verließen die Angreifer nach ihrer Attacke die S-Bahn am S-Bahnhof Biesdorf. Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht und Hämatome am Körper. Der Mann musste in ein Berliner Krankenhaus eingeliefert und behandelt werden.

Eine Fahndung nach den fünf flüchtigen Tätern verlief erfolglos. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen Unbekannt wegen gefährlicher Körperverletzung.