Moabit

Spielhallen-Mitarbeiter mit Pfefferspray attackiert

Der 30-Jährige Angestellte einer Spielhalle wurde am Mittwoch in Moabit mit Pfefferspray attackiert und leicht verletzt.

Gegen 17.20 Uhr hatte ein Unbekannter das Spielkasino an der Emdener Straße betreten, ein Komplize sicherte den Eingang. Der Täter forderte Geld von dem 30-Jährigen und sprühte den Mann nach Polizeiangaben das Spray ins Gesicht und entnahm Bargeld aus der Kasse. Danach flüchtete der Räuber mit seinem Komplizen in unbekannte Richtung. Der 30-Jährige musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Ein Raubkommissariat ermittelt.