Müggelsee

Mädchen geraten auf Müggelsee mit Schlauchboot in Seenot

Rettungsschwimmer haben im Berliner Müggelsee zwei junge Mädchen gerettet, die mit einem Schlauchboot in Seenot geraten waren. Die 14 und 15 Jahre alten Jugendlichen waren am Samstagnachmittag wegen böigen Windes vom Ufer abgetrieben, wie der Landesverband Berlin der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Sonntag mitteilte. Eine der beiden ging beim Versuch, das Boot an einer Tonne festzumachen, über Bord.

Die Wasserrettungsstation Friedrichshagen schickte ein Rettungsboot, das die unverletzten Mädchen aufsammelte.