Berlin/Potsdam

Polizei sucht an Glienicker Brücke nach Kleinkind

Die Polizei hat am Freitag an der Glienicker Brücke zwischen Berlin und Potsdam stundenlang nach einem Kleinkind gesucht. Eine Joggerin hatte nach eigenen Angaben am Freitagmorgen Kinderschreie und danach ein Platschen gehört. Wie ein Polizeisprecher sagte, traf sie wenig später einen Mann, der abweisend reagiert und sich schnell davon gemacht habe.

Es folgte ein stundenlanger Großeinsatz, bei dem zwei Hubschrauber, Taucher, Hunde und Dutzende Beamte aus Berlin und Brandenburg die Gegend absuchten.

„Mit einer Wärmebildkamera wurden aber nur Wildschweine und Vogelnester aufgespürt“, erzählte der Sprecher. Gegen 14 Uhr wurde der Einsatz beendet, da bis dahin keine Hinweise gefunden wurden und auch keine Vermisstenanzeige eingegangen war.