Charlottenburg

Polizei warnt vor Tierködern im Jungfernheidepark

Die Berliner Polizei warnt derzeit vor ausgelegten Tierködern im Jungfernheidepark in Charlottenburg. Ein Parkbesucher habe sich bei der Polizei gemeldet und auf die Köder aufmerksam gemacht, sagte ein Sprecher am Sonntagnachmittag.

Nach Eingang der Meldung durchsuchte die Besatzung einer Funkstreife die Grünanlage und stellte mehrere der ausgelegten Köder sicher. Die Beamten stellten dabei fest, dass in den Fundstücken Pillen aus bisher unbekannten Substanzen versteckt waren. Um welche Substanzen es sich dabei handelt und wie gefährlich sie tatsächlich sind, ist noch unklar.

Die Köder wurden der Kriminaltechnik zugesandt, dort werden sie untersucht. Es sei deswegen ratsam, sagte der Polizeisprecher, nicht nur bei Tieren, etwa Hunden, auf verdächtige Gegenstände zu achten. Auch Eltern, die mit Kindern im Park unterwegs sind, sollten achtsam sein.