Michendorf

45-Jähriger rammt nach Verfolgungsjagd auf A10 Streifenwagen

Nach einer Verfolgungsjagd auf dem südlichen Berliner Ring bei Michendorf hat ein 45-Jähriger Autofahrer einen Streifenwagen gerammt und beschädigt. Nach Polizeiangaben seien die Beamten am Samstag per Notruf davon informiert worden, dass ein Betrunkener über die A9 in Richtung Berlin in Schlangenlinien unterwegs sei. Eine Streife konnte den 45-Jährigen wenig später auf Höhe Beelitz ausmachen. Anstatt zu stoppen, gab der 45-Jährige Gas.

Auf der A10 wurde er erneut zum Anhalten aufgefordert. Dabei rammte er die Streife und segelte selbst mit seinem Wagen in die Leitplanke. Als er anschließend zu Fuß flüchten wollte, wurde er von Autobahnpolizisten überwältigt und in Gewahrsam genommen. Ein Drogentest fiel später positiv aus. Gegen den Mann aus dem Barnim wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 7500 Euro geschätzt.