Neukölln

Hund bei Unfall mit Bus der BVG getötet

Foto: schroeder

Tragische Folgen hatte ein Unfall in Neukölln für einen kleinen Hund. Der offenbar nicht angeleinte Vierbeiner lief beim späten Gassi gehen mit seinem Frauchen gegen 0.15 Uhr an der Hermannstraße vor einen Linienbus der BVG.

Er wurde trotz einer Vollbremsung des Fahrers überrollt und war sofort tot. Rettungskräfte mussten sich um die Hundehalterin kümmern. Sie erlitt einen Schock. Menschen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.