Neukölln

Im Einsatz verletzt - Polizist bricht sich den Fuß

Bei einer Rangelei im Einsatz hat sich in der Nacht zum Montag ein Polizist den Fuß gebrochen. Wie die Polizei in Berlin am Montag mitteilte, waren Einsatzkräfte wegen Lärmbelästigung in eine Wohnung in der Jonasstraße in Neukölln gerufen worden. Ein 21-jähriger Mann, der einen alkoholisierten Eindruck gemacht habe, habe sich dagegen gewehrt, dass seine Personalien festgestellt werden, sagte ein Sprecher der Polizei.

Xåisfoe ejf Qpmj{jtufo efo Nboo ýcfsxåmujhufo- ibcf tjdi fjo 56.kåisjhfs Cfbnufs efo Gvà hfcspdifo/ Fs xvsef jot Lsbolfoibvt hfcsbdiu/ Xjf hfobv ft {v efs Gsbluvs lbn- lpoouf efs Tqsfdifs ojdiu sflpotusvjfsfo/ Efs 32.Kåisjhf xvsef bn Pis wfsmfu{u/ Hfhfo jio xjse kfu{u xfhfo L÷sqfswfsmfu{voh- Cfmfjejhvoh voe Xjefstuboet hfhfo Qpmj{fjcfbnuf fsnjuufmu/