Falkensee

Feuer in Kinderwohnheim ausgebrochen

Bei einem Brand in einem Kinderheim des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in Falkensee (Landkreis Havelland) mussten am frühen Donnerstagmorgen 22 Personen aus dem Gebäude gerettet werden – darunter circa 20 Kinder.

Der Notruf erreichte die Feuerwehr um kurz vor 3 Uhr. Circa eine Stunde später, um kurz nach 4 Uhr, hatten die Einsatzkräfte das Feuer erfolgreich gelöscht. All Personen die sich zur Zeit des Brandes in dem Kinderheim befanden, konnten in Sicherheit gebracht werden. Ein Kind kam mit dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus, wie die Feuerwehr in Potsdam mitteilte.

Der entstandene Sachschaden und der Grund des Feuers sind zunächst noch unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.