Frankfurt (Oder)

27-Jähriger muss Strafe im Gefängnis verbüßen

Einen auf den Tag genau vor drei Jahren durch das Amtsgericht Osnabrück verurteilten Mann haben Bundespolizisten an der Bundesautobahn 12 festgenommen.

Der von der Staatsanwaltschaft Osnabrück Gesuchte ging einer Streife am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr bei einer Fahrzeugkontrolle an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) - Mitte Berlin ins Netz.

Als die Beamten die Insassen des Fahrzeuges überprüften, stellten sie fest, dass einer der Mitreisenden seit Februar 2012 mit Haftbefehl gesucht wurde. Das Amtsgericht Osnabrück hatte den polnischen Mann 2011 wegen besonders schweren Diebstahls und vorsätzlicher Straßenverkehrsgefährdung in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung verurteilt.

Das Ausländeramt in Osnabrück erließ eine Ausweisungs- und Abschiebungsverfügung. Bei Wiedereinreise in das Bundesgebiet erwartete den 27-Jährigen nunmehr eine Restersatzfreiheitsstrafe von 354 Tagen. Die Beamten nahmen den Verurteilten fest und lieferten ihn zur Verbüßung seiner Strafe in die Justizvollzugsanstalt ein.