Pomellen/Berlin

Autodieb mit Wagen aus Berlin gestoppt

Ein mutmaßlicher Autodieb mit einem Wagen aus Berlin ist in Mecklenburg-Vorpommern dingfest gemacht worden. Der bereits polizeibekannte Mann wurde am Dienstag auf der Autobahn 11 Berlin-Stettin (Szczecin) kurz vor der Grenze zu Polen gestoppt, wie die Bundespolizei mitteilte.

Der rund 20.000 Euro teure Wagen war in der Nacht zum 3. April in Berlin gestohlen worden. Am Auto befanden sich schon weißrussische Kennzeichen. Zudem legte der 29-Jährige gefälschte Fahrzeugpapiere und einen gefälschten Führerschein vor. Er wurde festgenommen, der Wagen beschlagnahmt. Dem Mann werden Diebstahl, Hehlerei, Urkundenfälschung und Fahren ohne Führerschein vorgeworfen.