Bernau

Jugendlichen rassistisch beleidigt - Haftbefehl

Nach Schikanen gegen einen aus Algerien stammenden Jugendlichen in Bernau (Barnim) ist ein 18-Jähriger in Untersuchungshaft gekommen. Ihm wird vorgeworfen, den 17-Jährigen am vergangenen Mittwoch rassistisch beleidigt, mit einem Messer beworfen und in einem Zimmer eingeschlossen zu haben, wie die Polizei am Montag berichtete.

Das Opfer lebt in einem Sozialprojekt für junge Leute. Dort hatte der Täter einen anderen Bewohner besucht. Bei dem Täter handelt es sich um einen bei der Polizei einschlägig bekannten 18-Jährigen aus Bernau. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen.