Reinickendorf

Feuerwehr evakuiert Mietshaus wegen Kellerbrands

Zahlreiche Mieter eines Mehrfamilienhauses an der Klixstraße in Reinickendorf mussten am Sonnabend von der Feuerwehr evakuiert und in Sicherheit gebracht werden.

Gegen 19.15 Uhr hatte ein Passant glimmenden Feuerschein in der Tiergarage des Gebäudes gesehen. Er informierte per Telefon die Einsatzkräfte sowie den Wirt einer unweit gelegenen Gaststätte. Dieser versuchte noch, die Flammen mit seinem Feuerlöscher zu bekämpfen, was ihm nicht gelang. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Mieter des Hauses in Sicherheit gebracht werden, sie wurden in einem sogenannten Wärmebus betreut. Eine 35-Jährige erlitt einen Schwächeanfall.

Zurzeit ist es nicht möglich, die Mieter in ihre Wohnungen zurückkehren zu lassen. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes (LKA) ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.