Kreuzberg

Polizei setzt Zwangsräumung durch - elf Festnahmen

Die Zwangsräumung einer Wohnung an der Reichenberger Straße in Kreuzberg hat am Donnerstagnachmittag mit elf Festnahmen geendet.

In Amtshilfe war die Polizei mit einem Großaufgebot von 120 Beamten zu dem Mietobjekt ausgerückt, weil mit heftigen Protesten gerechnet wurde. Rund 80 Anwohner und Gegner der Zwangsräumung positionierten sich auf der Reichenberger Straße. 30 Personen setzten sich vor den Eingang des Hauses, um der Polizei den Zutritt zu verweigern.

„Die Kollegen vor Ort haben daraufhin unmittelbaren Zwang angewendet und die Personen weggeschoben“, sagte eine Sprecherin. Zudem seien elf Personen vorübergehend festgenommen worden.