Mitte

Vermummte werfen Scheiben eines BVG-Gebäudes ein

Unbekannte, schwarz vermummte Täter haben in der Nacht zu Donnerstag Scheiben an einem BVG-Verwaltungsgebäude und an einer Bank mit Pflastersteinen eingeworfen. Gegen 2 Uhr nachts beobachteten Zeugen die Taten an der Holzmarktstraße Ecke Michaelkirchstraße in Mitte. Alarmierte Polizeibeamte fanden auf der Kreuzung weitere Pflastersteine sowie so genannte "Krähenfüße", gebogene, scharfkantige Metallstifte.

Vermutlich haben die Täter diese auf der Kreuzung verteilt, um die Reifen der Polizeifahrzeuge zu zerstören. Zeugen beobachteten, wie mehrere Randalierer auf Fahrrädern in verschiedene Richtungen flüchteten. Weitere Schäden wurden später auch an einem Gebäude an der Ecke Köpenicker Straße entdeckt.

Nach bisherigen Ermittlungen wurde ein unbekannter Taxifahrer dadurch gezwungen, seine Fahrt zu unterbrechen und sein Taxi zu wenden. Hinweise nimmt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt unter der Telefonnummer (030) 4664 - 952 110, außerhalb der Bürodienstzeit (030) 4664 - 950 130, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.