Tegel

Gasleck stört kurzzeitig Flugverkehr

Austretendes Erdgas hat am Berliner Flughafen Tegel kurzzeitig den Flugverkehr gestört.

Vermutlich bei Bauarbeiten sei am späten Dienstagabend eine Mitteldruckleitung beschädigt worden, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. Daraufhin strömten große Mengen Erdgas aus einem Baugraben.

Drei Flugzeugen wurden aus Sicherheitsgründen eine andere Einflugschneise zugewiesen, um nicht direkt über das ausströmende Gas zu fliegen. Die Straße wurde nach Angaben der Polizei für den Verkehr gesperrt.

Der Versorger Gasag minderte den Druck auf die Leitung, so dass das Leck abgedichtet werden konnte.