Brandenburg

Drei Verletzte bei Unfall mit Notarztwagen

Bei der Kollision eines Notarztwagens mit einem Auto sind drei Menschen in Bernau (Barnim) verletzt worden. Der Rettungswagen hatte mit Blaulicht, aber ohne Martinshorn bei Rot die Kreuzung überquert, wie die Polizei am Montag berichtete. Auch das andere Auto fuhr los, denn die Ampel zeigte ihm Grün an.

Durch die Wucht des Zusammenpralls schleuderte der Notarztwagen gegen eine Hauswand. Dabei verletzte sich der 46 Jahre alte Arzt am Bein. Der 48 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt. Die beiden Insassen des anderen Autos kamen ins Krankenhaus.

An dem Gebäude, ein Möbelmarkt, entstand hoher Sachschaden. Der Unfall ereignete sich bereits am Sonnabend.