Brandenburg

Bundespolizei ertappt Kabeldiebe in Eisenhüttenstadt

Bundespolizisten haben am Montagmorgen im Stadtgebiet von Eisenhüttenstadt vier Männer festgenommen und Diebesgut im Wert von etwa 20.000 Euro beschlagnahmt.

Laut Bundespolizei waren gegen 4.20 Uhr vier polnische Staatsangehörige im Alter von 17 bis 37 Jahren in der Gubener Straße in einem Pkw mit britischen Kennzeichen unterwegs. Beamte kontrollierten das Fahrzeug und entdeckten im Inneren zwischen den beiden auf der Rückbank sitzenden Personen Kabelenden verschiedener Größen. Auch beim Blick in den Kofferraum des Daimlers kamen weitere geschnittene Kabelenden zum Vorschein.

Da die Männer keine Eigentumsnachweise vorweisen konnten, bestand der Verdacht, dass es sich hierbei um Diebesgut handeln könnte. Das Fahrzeug hatten Bundespolizisten bereits gegen 2.20 Uhr in der Ortslage Neuzelle kontrolliert. Zu diesem Zeitpunkt waren die Kabel noch nicht im Fahrzeug.

Die Streife nahm die vier Tatverdächtigen vorläufig fest und übergab sie zur weiteren Bearbeitung an die Polizei Brandenburg. Der Pkw wurde beschlagnahmt.

Die Herkunft der sichergestellten Kabelenden ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.