Neukölln

Unbekannte rufen fremdenfeindliche Parolen

Freitagnacht sollen Unbekannte in Neukölln volksverhetzende Äußerungen gebrüllt haben. Zeugen hörten gegen 2.20 Uhr, wie vor einem Lokal in der Hermann- Ecke Boddinstraße antisemitische Parolen gerufen wurden, und sahen, wie einige der Gruppe den rechten Arm in die Luft hoben.

Daraufhin lösten sich zwei Männer aus der Gruppe und attackierten einen der Zeugen, der auf der gegenüberliegenden Straßenseite stand, mit einem Faustschlag und Fußtritten. Der 27-Jährige wurde leicht verletzt. Polizisten nahmen einen der beiden Angreifer fest, sein Komplize und der Rest der Gruppe konnten jedoch unerkannt entkommen.