Brandenburg

Autofahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Bundespolizisten haben am Mittwochmorgen kurz vor 9 Uhr die Autofahrt eines unter Drogen stehenden Fahrers beendet.

Der polnische Staatsangehörige war nach Polizeiangaben mit seinem Audi S8 auf dem Weg nach Berlin. Kurz nach der Anschlussstelle Bademeusel ging er den Fahndern ins Netz. Bei der Kontrolle fiel den Beamten ein starker Cannabisgeruch auf. Mit Hilfe eines Diensthundes vom Zoll wurden der Innenraum und das Gepäck durchsucht. Bei der Kameratasche schlug das Tier an. Bei der näheren Untersuchung des Kameraobjektives konnten im Inneren zwei Tüten mit Marihuana festgestellt werden. Ein Drogen-Schnelltest beim Fahrer ergab, dass dieser unter Einfluss von Kokain und Cannabis stand.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass gegen den 33-Jährigen ein Fahrverbot besteht. Der Führerschein wurde ihm durch die polnische Polizei entzogen.