Brandenburg

Bundespolizei stellt in fünf Stunden drei gestohlene Autos sicher

Bundespolizisten haben am Montag in Brandenburg innerhalb von fünf Stunden drei gestohlene Fahrzeuge beschlagnahmt und die Diebe festgenommen.

Gegen 11.30 Uhr entdeckte die gemeinsame Fahndungseinheit von Bundespolizei und polnischem Grenzschutz kurz hinter der Grenze einen in Lass (Norddeutschland) gestohlenen Toyota Prius. Die Beamten kontrollierten das von einem Autozentrum am 8. März 2014 entwendete Neufahrzeug im Wert von 27.000 Euro auf der E30. Der 47 Jahre alte polnische Fahrer wurde festgenommen.

Nur zwei Stunden später kontrollierten Bundespolizisten am Rastplatz Frankfurter Tor an der Bundesautobahn 12 einen Mercedes Benz Sprinter. Nach ersten Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass der Transporter erst am Montag in Paris als gestohlenen gemeldet wurde. Die französischen Behörden fahndeten bereits nach dem Fahrzeug. Der 20 Jahre alte polnische Fahrer wurde vorläufig festgenommen.

Das dritte Fahrzeug stellten Bundespolizisten gegen 16 Uhr ebenfalls auf dem Rastplatz Frankfurter Tor fest. Der in Einzelteile zerlegte Mercedes GL 320 befand sich auf einem Lkw und war am 3. März 2014 in Großbritannien als gestohlenen gemeldet worden. Auch hier nahmen die Beamten den 47 Jahre alten Fahrer des Lkw fest und beschlagnahmten das zerlegte Auto.