Spandau

Porsche-Fahrer mit mehr als 100 Stundenkilometern unterwegs

Polizisten haben am Donnerstagmittag eine Geschwindigkeitskontrolle in Spandau durchgeführt. In der Zeit von 11.45 Uhr bis 13.45 Uhr mussten die Beamten am Altstädter Ring neun Autos und ein Motorrad stoppen, deren Fahrzeugführer mit erhöhter Geschwindigkeit fuhren.

Obwohl nur 50 km/h erlaubt waren, war nach Abzug der Toleranz ein 51-jähriger Fahrer eines "Porsche" mit 101 km/h und ein 19-jähriger Motorradfahrer mit 96 km/h unterwegs.

Während den Autofahrer neben den Punkten in der Verkehrssünderkartei ein dreimonatiges Fahrverbot und eine Geldstrafe in Höhe von 480 Euro erwarten, muss der "Kawasaki"-Fahrer mit einem Fahrverbot von zwei Monaten, einer Strafe von 280 Euro und ebenfalls Punkten in Flensburg rechnen.