Potsdam

Zwei Fliegerbomben problemlos entschärft

Foto: dpa

Zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg sind am Donnerstag in Potsdam entschärft worden. Nach Angaben der Stadtverwaltung waren es seit 1990 die Bomben Nummer 149 und 150.

Der Sprengmeister des Kampfmittelbeseitigungsdienstes konnte beide problemlos unschädlich machen, hieß es.

Die beiden Blindgänger britischer Bauart wurden bei einer systematischen Suche im Südosten der Landeshauptstadt entdeckt.

Der Sperrkreis im Radius von einem Kilometer um den Fundort ist wieder aufgehoben. Die Bundesstraße 2 ist für den Verkehr freigegeben, auch auf der Bahnstrecke nach Schönefeld und Seddin konnten die Züge wieder fahren.