Friedenau

Wohnungsbrand frisst sich hoch bis ins Dachgeschoss

Mehr als drei Stunden waren Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr am Donnerstagmorgen in Friedenau im Einsatz. An der Wilhelmshöher Straße bekämpften die Feuerwehrmänner ab 4.46 Uhr einen Brand in einem mehrstöckigen Wohnhaus. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers brannte es in zwei Wohnungen in der dritten und in der vierten Etage mit einem sogenannten Durchbrand in das Dachgeschoss. Dort brannte es auf einer Fläche von ungefähr 200 Quadratmetern.

Die Mieter des Hauses mussten von den Einsatzkräften aus dem Haus geführt werden. Für sie stand ein Bus der Feuerwehr am Einsatzort zur Verfügung. Die angrenzenden Häuser waren nicht gefährdet. Gegen 8 Uhr hatte die Feuerwehr die Einsatzstelle unter Kontrolle. Die Wilhelmshöher Straße ist zwischen Stubenrauchstraße und Friedrich-Wilhelm-Platz vollständig gesperrt.