Lichtenrade

79-Jährige stürzt im Bus und wird verletzt

Schwere Kopfverletzungen hat sich eine Frau am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Berlin-Lichtenrade zugezogen.

Ein BVG-Bus der Linie 275 habe auf der Bahnhofstraße scharf bremsen müssen, als ein unbekannter Autofahrer aus der Steinstraße plötzlich vor dem Bus einscherte, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Bus und Auto seien zwar nicht kollidiert, aber durch die scharfe Bremsung habe eine 79-Jährige im Bus den Halt verloren und sei schwer gestürzt.

Die Notarztbesatzung eines Rettungshubschraubers habe die Verletzungen der Frau versorgen müssen, die dann in ein Krankenhaus kam.

Der Autofahrer flüchtete mit einem dunklen Kleinwagen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum Fahrzeug und den Fahrer geben können (Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 4 in der Eiswaldtstraße 18 in Lankwitz unter der Rufnummer (030) 4664-481800).