Mitte

Intensivtäter schlägt zu und verletzt Mann schwer

Eine stark blutende Kopfplatzwunde erlitt in den frühen Morgenstunden des Sonnabend ein 35-jähriger Mann in Mitte durch einen Schlag auf den Kopf. Er war gegen 4.40 Uhr mit fünf Bekannten zu Fuß in der Brückenstraße unterwegs. In Höhe der Rungestraße wurden sie von einem unbekannten Mann überholt und angepöbelt.

Ein Teil der Gruppe lief daraufhin davon, woraufhin der Unbekannte unvermittelt auf den 35-Jährigen losging und ihm mit einem Teleskopschlagstock auf den Kopf schlug. Der Angegriffene stürzte zu Boden und verlor kurzzeitig das Bewusstsein, während der Täter weiter zuschlug. Ein 29-jähriger Begleiter bat den Schläger aufzuhören, woraufhin der Täter von seinem Opfer abließ und sich ihm zuwandte. Der Unbekannte machte Schlagbewegungen in Richtung des 29-Jährigen, ohne diesen zu treffen, und flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Heinrich-Heine-Straße.

Rettungskräfte brachten den Schwerverletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Polizisten konnten den Täter festnehmen. Der 22-jährige ist ein polizeibekannter Intensivtäter.